gruene.at
Navigation:
am 12. Mai

Wenn es so einfach wäre, wäre vieles einfacher

Birgit Meinhard-Schiebel - #meinhard-schiebel bloggt

Ich höre pflegenden Angehörigen zu und bin immer wieder verwundert, wie oft sich Menschen selbst dessen nicht bewusst sind, dass sie es sind – pflegende Angehörige.

In einer Konferenz mit Expertinnen ist nach der ersten Runde bereits klar, dass circa zwei Drittel der Anwesenden entweder pflegende Angehörige waren, sind oder knapp davor stehen. Diejenigen, die es erlebt und überlebt haben, schweigen oft. Es gehört zu ihrer persönlichen Geschichte, denken sie. Es war nicht anders möglich, weil… Oder sie sind betroffen, aktuell. Und selbst wenn sie Expertinnen und Experten in der Sache sind, gehen sie damit nicht in die Öffentlichkeit.

Erstaunlich, erschütternd. Ist es tatsächlich ein privates Problem? Ein Familiengeheimnis? Weil es etwas mit Beziehungen, wie immer sie auch aussehen, zu tun hat? Ist es, weil es fast immer die Frauen sind, die pflegen und betreuen? Und ist es ja immer schon und ewig Aufgabe der Frauen, soziale Aufgaben zu erfüllen?

Im engeren Kreis tauchen dann die Erzählungen auf. Und werden ebenso rasch wieder vergessen, aus dem öffentlichen Diskurs verdrängt. Wer hat Interesse daran, dass es niemand erfährt? Und was, wenn das eigene Leben dadurch beeinträchtigt ist und wird? Und was mit jenen, die immer noch nicht betroffen sind, aber es jederzeit sein könnten?

Seit sieben Jahren empfinde ich mich als die Pusherin des Themas, um es öffentlich zu machen. Und damit gesellschaftliche Awareness, gesellschaftliche Veränderung zu schaffen. Um zu erreichen, dass die Hunderttausenden, die im Dunkeln ihre angebliche Pflicht tun, ob gerne oder ungern, ob mit persönlichen Einbußen oder dem Gefühl, es gern zu tun oder getan haben, sich die Freiheit verschaffen, darüber zu reden. Und damit den gesellschaftlichen Blick darauf zu richten, der zur Veränderung der Verhältnisse führt. Ich stelle Fragen, weshalb es so ist wie es ist. Es fehlen die Antworten. Immer noch. Ich gebe nicht nach.


Birgit Meinhard-Schiebel ist Sozialmanagerin, Präsidentin der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger www.ig-pflege.at.  Sie bloggt regelmäßig auf www.pflegenetz.at.