gruene.at
Navigation:
am 19. November

Ein gutes Leben im Alter

Webredaktion Die Grünen - Generation plus - Auch mit demenzieller Erkrankung

Schwarz ulli
LAbg. Ulrike Schwarz
Unser aller Wunsch ist, möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu wohnen, von den Angehörigen liebevoll betreut. Aber immer öfter stehen diese vor einer neuen Herausforderung – einer demenziellen Erkrankung der zu Betreuenden.
In frühen Stadien der Erkrankung ist Demenz von Außenstehenden oft nicht erkennbar. Dadurch kann es zu Missverständnissen kommen, die Unannehmlichkeiten und Rückzug zur Folge haben.
Aber eine Sensibilisierung des Umfeldes zeigt eine äußerst positive Wirkung auf die Lebensqualität der Betroffenen. Einige Regionen machen es sich daher zur Aufgabe, Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen bestmöglich zu unterstützen:
  • Die Bevölkerung wird sensibilisiert und die Erkrankung damit enttabuisiert.
  • MitarbeiterInnen von Dienstleistungsbetrieben bekommen Schulungsangebote.
  • Für Betroffene werden z. B. Kinofilme von anno dazumal angeboten oder Erinnerungscafés veranstaltet.

Ziel ist, dass Menschen mit Demenz wieder verstärkt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können und so die Lebensqualität aller verbessert wird.

LAbg. Ulrike Schwarz